Den Film könnt ihr in HD Qualität hier runterladen oder Streamen! Vergesst euch bitte nicht nach 14 Tagen dort wieder abzumelden, da das Service sonst kostenpflichtig wird. ... hier gehts zur Usenet-Download-Beschreibung

American Sniper


Filmbeschreibung:
U.S. Navy SEAL Chris Kyle hat bei seinem Einsatz im Irak eine einzige Aufgabe: seine Kameraden zu schützen. Seine überragende Treffsicherheit rettet auf dem Schlachtfeld unzähligen Soldaten das Leben, er verdient sich den Spitznamen "Legende". Das bleibt auch dem Feind nicht verborgen. Als ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt wird, gerät er ins Visier der Aufständischen. Einen ganz anderen Kampf muss er an der Heimatfront bestehen: Wie soll er sich als Ehemann und Vater bewähren, wenn die halbe Welt zwischen ihm und seiner Familie liegt? Oscar-Regisseur Clint Eastwood ("Million Dollar Baby", "Erbarmungslos") inszeniert die Autobiografie, die Chris Kyle mit Scott McEwen schrieb und die zum Bestseller wurde. Bradley Cooper fasziniert als Mann, der die Zielgenauigkeit liebt. Die ist aber nur ein Aspekt in seinem Leben ...

Asterix im Land der Götter


Filmbeschreibung:
Mit der zeitgenössisch animierten Adaption des Bandes "Die Trabantenstadt" findet die Marke Asterix dank feinem Wortwitz und viel römisch-gallischer Action zu alter Stärke zurück. Nach dem schwachen Abschneiden der letzten Realverfilmung "Asterix & Obelix - Im Auftrag Ihrer Majestät" setzt Regisseur Alexandre Astier (gemeinsam mit dem Pixar-geschulten Zeichner Louis Clichy) nun auf hochmoderne Animationstechnik und verpasst den populären Comic-Figuren einen runderen, weicheren, ja wächsernen Look. Dabei weicht er aber etwa von deren typischen Markenzeichen wie ihren niedlichen kleinen Helmen und der unverkennbaren weiß-blau gestreiften Hose von Obelix keineswegs ab.

bestefreunde


Filmbeschreibung:
Regisseur Jonas Grosch ("Résiste - Aufstand der Praktikanten") portätiert in seiner deutsch-spanischen Komödie eine Generation, deren private wie berufliche Träume, Hoffnungen, Unsicherheiten und Probleme vor nicht allzu langer Zeit ganz typisch für die Mittzwanziger waren. Überzeugend spielen Groschs Schwester und regelmäßige Mitarbeiterin Katharina Wackernagel und Sebastian Schwarz in einem erfrischendes Independent-Stück über die Liebe, die Angst vor dem Erwachsenwerden und das gar nicht so spießige Spießerleben.

SpongeBob Schwammkopf


Filmbeschreibung:
Nichts in der Welt würde SpongeBob Schwammkopf dazu bringen, freiwillig sein geliebtes Bikini Bottom in den Tiefen des Ozeans zu verlassen. Aber was muss das muss, wenn ein Freund in Not ist und das kulinarische Erbe der Unterwasserwelt auf dem Spiel steht! Denn auf das Geheimrezept von Mr. Krabs berühmtem Krabbenburger, aufgezeichnet im magischen ozeanischen Rezeptbuch, hat es der finstere Burger Beard (Antonio Banderas) abgesehen. Sein Ziel: Mit den besten Burgern die Buletten-Weltherrschaft an sich zu reißen. Als der kochbesessene Pirat das Zuhause des quietschgelben Helden bedroht, ist Schluss mit lustig: SpongeBob wird zum Super-Schwamm und zeigt dem Bösewicht, was in ihm steckt. Der kreativste und witzigste Unterwasserbewohner der Welt verlässt sein nasses Zuhause und betritt (Neu)Land. Mit von der actionreichen Landpartie ist seine liebenswerte und verrückte Clique, sein bester Freund, Seestern Patrick Star, der mürrische Tintenfisch Thaddäus Tentakel, die geizige Krabbe Mr. Krabs und das temperamentvolle Eichhörnchen Sandy Cheeks.

Traumfrauen


Filmbeschreibung:
Für Leni Reimann (Hannah Herzsprung) bricht die Welt zusammen, als sie erfährt, dass ihr zukünftiger Ehemann seit Monaten fremdgeht. Deprimiert flüchtet sie in die WG ihrer Schwester Hannah (Karoline Herfurth), die wahrlich kein Vorbild ist, weil sie selbst beruflich und privat mit massiven Problemen zu kämpfen hat. Der Fels in dieser Brandung ist beider beste Freundin Vivi (Palina Rojinski) - sie bringt Leni auf Kurs und erklärt ihr, wie viele One-Night-Stands nötig sind, um den unausweichlichen Liebeskummer zu überwinden. Alle drei kümmern sich um Margaux (Iris Berben), die Mutter der Schwestern, denn die wurde gerade nach 35 Jahren Ehe von ihrem Mann wegen einer Jüngeren verlassen. Auf der Suche nach der großen Liebe stolpern die vier durch einen Hindernisparkour aus Seitensprüngen, One-Night-Stands, Peinlichkeiten, kleinen Triumphen und riesigen Enttäuschungen ... Da kann Frau den idealen Mann im Eifer des Gefechts schon mal übersehen - selbst wenn er so charmant und aufrichtig ist wie Joseph (Elyas M'Barek)! Im Regiedebüt der Drehbuchautorin Anika Decker suchen Traumfrauen ihr Glück - auch abseits des vorgezeichneten Weges.

Into the Woods


Filmbeschreibung:
Ein Bäcker und seine Frau wünschen sich sehnlichst ein Kind. Doch eine niederträchtige Hexe hat sie mit dem Fluch der Unfruchtbarkeit belegt, weil sein Vater ihr einst magische Bohnen aus dem Garten klaute. Um den Fluch zu brechen, müssen die beiden ihr vier Dinge in drei Tagen beschaffen: Eine Kuh weiß wie Milch, Haare gelb wie Mais, einen blutroten Umhang und einen goldenen Schuh. Die Suche führt das Paar in den finsteren Wald, wo sie Aschenputtel, den bösen Wolf, Rotkäppchen & Co. treffen. Rob Marshalls Verfilmung des gleichnamigen Erfolgsmusicals von Stephen Sondheim ist eine moderne Adaption bekannter Märchen, liefert einen neuen Blick auf die vertrauten Figuren und einen ironischen Hieb gegen brave Erzählungen. In der genialen Verknüpfung von "Aschenputtel", "Rotkäppchen", "Hans und die Bohnenranke" und "Rapunzel" haben Prinzen ihre Schwächen und Mädchen ihren eigenen Kopf. Brillant besetzt mit Oscar-Gewinnerin Meryl Streep als bitterbösem Zauberweib, mit Johnny Depp, Emily Blunt, Chris Pine und Anna Kendrick, genießt man den fantastischen Trip aus vollen Zügen, und den grandiosen Score hat man noch lange in den Ohren.

Selma


Filmbeschreibung:
Mitreißendes Historiendrama um den bedeutsamen Protestmarsch Martin Luther Kings und seiner Anhänger von Selma nach Montgomery, Alabama. Obwohl Afro-Amerikaner bereits 1870 gesetzlich das Wahlrecht erhielten, wurde insbesondere in den Südstaaten dermaßen massiv gegen sie diskriminiert, dass sie dort de facto fast ein weiteres Jahrhundert vom Wahlgang ausgeschlossen waren. Dies änderte sich erst mit dem Voting Rights Act von 1965, den US-Präsident Lyndon B. Johnson nicht zuletzt aufgrund des unermüdlichen und couragierten Einsatzes von Martin Luther King und seiner friedvollen Bürgerrechtsbewegung unterzeichnete.

Fifty Shades of Grey


Filmbeschreibung:
Die 21-jährige Studentin Anastasia Steele bekommt die Chance, für ihre Universitätszeitung ein Interview mit Milliardär Christian Grey zu führen. Die attraktive, aber unsichere und schüchterne junge Frau ist schockiert vom arroganten und gleichzeitig anzüglichen Auftreten des erst 27-jährigen Selfmade-Mannes. Doch ist sie auch fasziniert von ihm. Sie lässt sich auf eine Beziehung mit ihm ein, mit der sie nicht nur die für sie unerreichbar geglaubte Welt der Reichen betritt, sondern Sex und Leidenschaft erlebt, wie sie sie nicht kannte. Heiß erwartet: Kaum ein Film sorgte im Vorfeld für einen solchen Medienhype wie die Adaption des Bestsellerromans um eine sadomasochistische Beziehung von A. L. James. Ihre Trilogie entwickelte sich rasant erst im Netz und dann in Buchform zu einem weltweiten Phänomen, der Trailer wurde millionenfach aufgerufen. Sam Taylor-Johnson ("Nowhere Boy") setzte die Romanze der etwas anderen Art mit den aufstrebenden Newcomern Dakota Johnson und Jamie Dornan in den Hauptrollen für die Kinoleinwand um. Die Geschichte eines großen Verlangens kommt passend zum Valentinstag in die Kinos.

Inherent Vice - Natürliche Mängel


Filmbeschreibung:
Mit einem schrägen Kiffer-Fresko über das Los Angeles der frühen 1970er Jahre gibt sich Independent-Ikone Paul Thomas Anderson versponnen und komisch. Nach den schweren Dramen "The Master" und "There Will Be Blood" ist diese Verfilmung eines Romans von Thomas Pynchon ein amüsantes Leichtgewicht, das gleichzeitig als atmosphärisches Porträt einer Ära des Übergangs wie auch als halluzinogener Noir-Trip funktioniert. Tourguide ist Joaquin Phoenix' kiffender Privatermittler, der mit seinem konstant verdutzten Blick eine labyrinthische Geschichte kommentiert, die wie eine lang gezogene Rauchschwade in einem fast alternativen Bewusstseinszustand inhaliert wird.

When the Game Stands Tall


Filmbeschreibung:
Wie es bei Sportdramen meist der Fall ist, basiert dieser von Sonys studiointernem Glaubenslabel Affirm Films produzierte Genreeintrag auf wahren Begebenheiten. Hier dient das Tatsachenbuch von Neil Hayes über die unglaubliche 151 Spiele andauernde Siegessträhne der kalifornischen Schulmannschaft "Spartans" als Vorlage für Drehbuchautor Scott Marshall Smith ("Men of Honor"). Als zentrale Figur fungiert Coach und Religionslehrer Bob Ladouceur, der seine Schäfchen anspornt, sowohl auf dem Spielfeld als auch auf der Schulbank ihr Bestes zu geben. Dies erinnert an den feurig von Samuel L. Jackson gespielten Basketballtrainer in "Coach Carter" (2005), das ebenfalls von Regisseur Thomas Carter inszeniert wurde. Entscheidende Unterschiede sind, dass es sich bei den Spartans um eine erfolgsverwöhnte Mannschaft handelt und es daher an typischer Underdog-Dynamik mangelt. Zudem sind die Dialoge mit einigen Bibelzitaten durchsetzt, wohingegen "Coach Carter" einen mehr sozialkritischen Ton anschlägt.

Manolo und das Buch des Lebens


Filmbeschreibung:
Guillermo del Toros erster federführend produzierter Animationsfilm feiert visuell virtuos die Liebe und die mexikanische Volkskultur. Es wird gekämpft, gestorben, reanimiert und trotzdem auch ausgiebig gefeiert im Regiedebüt des Mexikaners Jorge R. Gutierrez, das eine komplexe Geschichte mit ausgeprägtem Stilwillen und schrägen musikalischen Kulturbegegnungen erzählt. Mariachi-Versionen von Radioheads "Creep" und Mumford and Sons "I Will Wait" bekommt man nur hier zu hören und darüber hinaus optisch Originelles zu sehen in diesem von Gutierrez auch mitverfassten Film, der mit renitenten Knirpsen beginnt und mit uralten Göttern endet.

Wild Card


Filmbeschreibung:
Als Sicherheitsberater in Las Vegas setzt Nick Wild auf Kontrolle, als Black-Jack-Spieler verliert er sie immer. Das Glück ist ihm auch bei seinen neuen Aufträgen nicht gewogen. Jung-Klient Cyrus möchte angstfrei und in Sachen Krisenbewältigung geschult werden, Ex-Freundin Holly die Männer bestrafen, die sie vergewaltigt und fast zu Tode geprügelt haben. Der eine Fall ist für Wild reine Kindergartenbetreuung, der andere ein Freifahrtschein in die Pathologie, denn Hollys Peiniger sind Gangster mit einflussreichen Freunden.